Get Adobe Flash player

Neue CD …

Welcome to my heart

Welcome
to my heart

(Deutsch) Orchester

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Friedrich Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Das Jakob Pazeller Orchester wurde von dem Enkel des Wiener Komponisten, von Frigyes Pazeller, der ebenfalls Komponist und Dirigent ist, am 14.06.2001 in Baden-Baden gegründet. Ursprünglich wollte der Gründer nur ein kleines Kammerorchester ins Leben rufen, aber die Orchesterbesetzung von den Partituren Jakob Pazellers benötigen eine volle Sinfonische Instrumental-Besetzung, sogar mehr als es üblich ist. So kann das Jakob Pazeller Orchester wenigstens mit 33 Musikern bis zu 45 Musikern auftreten. Nach einigen Monaten Zusammenspiel, trat das Orchester erstmals am 12.12.2001 im Benazet-Saal des Kurhauses Baden-Baden auf, bei einer Veranstaltung des Radiosenders SWR-4 “Fröhlicher Alltag” mit mehreren Weltstars, wie Eva Lind, Walter Scholz, Johannes Kasper, Uschi Bauer, Gotthilf Fischer Chören mit großem Erfolg auf.

Das Hauptrepertoire sind selbstverständlich die Werke Jakob Pazellers, die schon eine bestimmte Musikrichtung dem Orchesters vorgeben. Eben diese Musikrichtung, der Wiener Charme und das ungarische Temperament, ist das Profil des Jakob Pazeller Orchesters, das mit diesen fröhlichen und leichten Muse abweichend von anderen Orchestern im Sinfonischen Bereich ist. Außer den Werken Pazellers spielt das Orchester auch Werke andere, Zeitgenössischen Komponisten aus der Zeit Pazellers, wie die Musik von Karl Weigl oder von der Baden-Badener Komponistin Luise Adolpha Le Beau.

Das JPO ist kein Lokales Orchester von Baden-Baden. Wir planen unsere Konzerte nicht nur in der Umgebung sondern auch in weiteren Zielen, wie Wien und Budapest. Wir nehmen gerne Aufträge an. Unsere Preise und Kosten sind flexibel je nach Vereinbarung. Wir freuen uns über Ihr Interesse